Mittwoch, 31. August 2016

Neues Bild

Ich habe ein wundervolles Bild zum Buch Plötzlich Banshee bekommen <3



Vielen, vielen lieben Dank dafür.
Ich freue mich wahnsinnig auf das Buch, leider bekam ich es und musste es so gleich zurück schicken, da es schon als Mängelexemplar bei mir ankam... Ich bin so traurig :-(
Aber es kommt bestimmt

Donnerstag, 25. August 2016

Die Dreizehnte Fee – Entschlafen von Julia Adrian

Die Dreizehnte Fee – Entschlafen von Julia Adrian



Klappentext

"Ich bin der Anfang, ich bin das Ende." Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Erster Satz

„Wir sind Geschichten.“

Inhalt

Nach der Entführung Liliths aus dem letzten Teil, kommt es nur schlimmer für die Königin… Ein Eissplitter steckt ihr tief im Herzen und hindert Lilith daran, ihre Magie zu entfalten, oder die Magie ihrer Schwestern zu nutzen. Deshalb kann Lilith sich auch nicht wehen, als alle verbliebenen Schwestern und ein Mogul in die Eiswüste kommen, um über den weiteren Verbleib der Königin zu richten. Zum Glück wird Lilith von Olga, einem Goldkind, gerettet und zum Hexenjäger gebracht. Dieser ist wie gewohnt kalt und abweisend, aber dennoch zeigt er einige kurze Momente der Zuwendung für Lilith.. Welche sich nach einer kurzen Phase des Wiedersehens einmal mehr entführen lässt. Dieses mal von einer anderen Schwester, und die Königin schwört sich Rache für jeden Verrat an ihr, ihren Kindern und ihren Liebsten. Denn die Königin ist ein Monster. Doch sie ist bei weitem nicht das schlimmste, das in Lilith lauert…

Meine Meinung

Der Einstieg gelang mir wieder gut und die Geschichte knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Band an. Ich mag den Schreibstil sehr und mir gefällt die Thematik. Meine offenen Fragen wurden (teilweise) geklärt, aber ich bin mir sicher, dass sie im dritten Teil endgültig beantwortet werden. Ich mag die Rückblicke in den einzelnen Sequenzen, doch etwas wirr ist es schon, meiner Meinung nach. Ich hätte für die Sequenzen lieber eigene Kapitel gehabt, denn darin werden so viele wichtige Themen behandelt… 

Was hat es mit dem Hexenjäger auf sich? Werden alle Feen sterben? Kann Lilith Überleben, trotz der Feenmutter? Und wo bleibt die Königin? Erlangt sie ihre magischen Fähigkeiten, ihre Macht zurück?

Wertung

Für mich gibt es für dieses wunderbare Buch 4,5 Sterne, da ich den ersten Band ein kleeein wenig besser fand 

Ein grossartiges Buch <3

4,5 *****


Reihenfolge

Die Dreizehnte Fee – Erwachen

Die Dreizehnte Fee – Entzaubert

Die Dreizehnte Fee – Entschlafen

Freitag, 19. August 2016

Die Chroniken der Seelenwächter Band 1 von Nicole Böhm

Die Chroniken der Seelenwächter
Band 1 von Nicole Böhm



Klappentext


Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen.

Erster Satz


„Ich rannte durch den Park.“

Inhalt


Joanne wird verfolgt. Sie sucht Hilfe in der Kirche, in der in diesem Moment die junge Jess ist. Doch als Jess ihr die Tür öffnet, wird sie gnadenlos überfallen und fast ermordet. Zum Glück kann Jess' beste Freundin Vi sie zusammen mit dem fremden Akil retten, doch Joanne, eine Dämonin, kann entkommen...

Akil, der seit einer sehr, sehr lagen Zeit ein Seelenwächter ist, bringt die zwei Freundinnen zu ihrem Anwesen, um Jess mit Energie das Leben zu retten. Doch genau dies ist ein Fehler, denn ihr Inneres scheint besonders zu sein...

Meine Meinung


Ich fand den Einstieg in das Buch toll. Ich möchte die Figuren von Anfang an und auch der Schreibstil gefällt mir sehr. Es ist flüssig und leicht zu lesen, in die Handlungen und den Aufbau der Geschichte konnte ich mich gut einfühlen.

Ich mag Jaydee sehr, und finde es toll, dass am Ende des Buches noch einige Charaktere genaue vorgestellt werden, es ein Glossar über die beinhalteten Wesen, Elemente etc. und eine tolle Anregung für Band 2 hat.

Meine Wertung


Ich gebe dem ersten Band der Chroniken der Seelenwächter mit gutem Gewissen die volle Punktzahl:

5*****


und empfehle es gerne zum Lesen <3

Mittwoch, 17. August 2016

Nachtbeben von Jenna Strack


Nachtbeben von Jenna Strack


Klappentext


Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt ...

Inhalt


Die junge Psychologiestudentin Emma wird nahe der Küste von ihrem Onkel grossgezogen. Da Emmas Eltern schon sehr früh gestorben sind, ist Emma auf sich alleine gestellt. Doch einige wenige Freunde hat sie. Als sie eines Tages vom Kommilitone Josh angesprochen wird, verliert sie ihr Herz an ihn. Doch leider wandelt sich sein anfänglicher Charme schnell in eine echte Bedrohung um. Doch Emma schafft es nach einer langen Zeit der Antriebslosigkeit und Angst, sich von den Schlägen und der psychischen Belastung ein wenig freizumachen als sie den neuen Fremden kennen lernt. Doch leider hat Kieran weniger Interesse an Emma, als ihr lieb ist. Als er dann auch noch Emmas Narbe aus der Zeit mit Josh sieht, scheint ihm die Lust definitiv vergangen zu sein. Ein bisschen verzweifelt stürzt Emma sich in eine Liebschaft mit Mason, einem jungen Mann, der unglaublich freundlich und liebevoll wirkt. Doch ist dies wirklich die Wahrheit, oder doch nur eine Fassade? Wieso sollte Kieran dann immer wieder versuchen, sie von ihm fernzuhalten? Und was hat es mit den Träumen auf sich, in denen Emma mit Kieran kommunizieren kann? Sie fühlen sich so echt an und Emma kann sich an alles erinnern. Auch schaut Kieran trotz seiner klaren Abwendung immer wieder zu Emma und versucht sie scheinbar fast verzweifelt vor irgendetwas zu warnen…

Erster Satz


„Emma, wenn ich gewusst hätte, dass dich bereits ein so kleines Abenteuer in Angst und Schrecken versetzt, hätten wir definitiv den Bus genommen.“

Meine Meinung


Ich mochte den Schreibstil der Autorin Jenna Strack, auch die Gestaltung der Charaktere fand ich toll. 
Es war alles ziemlich ausgeklügelt und macht am Ende des Buches Sinn. 
Den Einstieg fand ich recht heftig mit den ganzen Schicksalsschlägen - die Eltern sind verstorben, Josh begegnet Emma plötzlich als brutaler Feind und dann stirbt auch noch die Mutter einer Freundin.. Es scheint alles sehr viel zu sein, und da sind die Probleme mit so genannten Freunden noch nicht geklärt. Auch sind es sehr viele Infos zu Beginn, also bei diesem Buch sollte man auf jeden Fall von Beginn an total dabei sein, damit man die Geschichte danach gut versteht. 
Bis zu diesem Punkt fehlt es komplett an Fantasy. Doch es geht mit Spannung pur ( wie aus dem echten Leben) weiter. Fast alle Situationen sind lebensnah und ich konnte mich super mit der Hauptperson identifizieren und in die Geschichte einfinden.


Wertung


Von mir bekommt dieses Buch aufgrund des wunderbaren Covers, der spannenden Geschichte, den tollen und lebensnahen, logisch aufgebauten Situationen und Figuren, sowie dem etwas anstrengenden Einstiegs

4****.

Dienstag, 2. August 2016

Edingaard der Pfad der Träume Von Elvira Zeissler

Edingaard der Pfad der Träume
Von Elvira Zeissle
r


Klappentext

"Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?" - Julien Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte - auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert. Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und grausame Kreaturen schon auf sie lauern. Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt.“

Inhalt

Julien begleitet Cassy seit sie in kleines Kind ist. Doch Julien ist kein normaler Freund, er befindet sich in Cassandras Kopf. Je älter Cassy und Julien werden, desto grösser wird die Liebe, die die zwei verbindet. Bis die Gefühle eines Tages zu mächtig werden und Cassy sich auf die Suche nach Julien macht. Denn dieser scheint in einer anderen Welt eingesperrt zu sein. Durch ihren überstürzten Aufbruch kann Cassy auch dem Kämpfer Brin, der sie seit einiger Zeit verfolgt, abhängen. Zumindest schien dies so, bis Brin plötzlich und unverhofft auch in der anderen Welt hinter Cassy auftaucht und sie gefangen nimmt. Er will sie zu seiner Göttin, der Feindin von Julien bringen. Doch Cassy lässt sich dies nicht gefallen und es gelingt ihr die Flucht. Auf ihrem Weg Julien aus seiner Lage zu befreien erfährt Cassandra, dass Julien Cudras heißt und sich unter falschem Namen bei ihr eingeschlichen hat, denn er ist das größte Übel, das es auf dieser Welt gibt. Doch Julien kann gar nicht so böse sein, immerhin ist er unglaublich liebevoll und behandelt Cassy nicht wie eine Gefangene, so wie es Elaina die Hexe macht. Sie sperrt Cassy in ein Zimmer und bringt sie fast um. Nur dank dem Kobold kann Cassy diese Zeit überstehen bis ihr die Flucht einmal mehr gelingt. Doch da ist noch Brin. Der sie nicht zu Julien lassen will, eher bringt er sie (und sich selbst) um.
Cassandra nimmt unglaublich viele Strapazen auf sich um bis zu Julien zu kommen. Doch ist dieser wirklich der Böse? Was hat es mit Brin auf sich, der Cassy immer und immer wieder vor Julien warnt? Und wieso reden alle von der magischen Gabe, die Cassy anscheinend von einer früheren Seele übernommen haben soll? Eins ist klar, Cassandra wird nicht aufgeben! Dafür liebt sie Julien zu sehr!

Textauszug

„Zauber?“
„Oh ja.“ Er senkte verschwörerisch seine Stimme. „Es heißt, es gab mal eine mächtige Hexe, die von einem Mann verschmäht worden war. Alle ihre Liebeszauber hatten nicht gereicht, um ihn von seiner wahren Liebe zu trennen. Also schwor sie ihm bittere Rache. Sie wusste, dass die Frau, die er liebte, sehr gerne Äpfel aß. Und als sie hörte, dass sie ein Kind in sich trug, belegte sie die Früchte mit einem Zauber, der sie ungenießbar machte. Je süßer und reifer der Apfel, desto tödlicher sollte er sein. Die Frau wurde krank und starb schließlich mit dem Kind in ihrem Leibe. Als immer mehr Menschen erkrankten, erkannte ein weiser Magier schließlich die Ursache dafür. Er konnte den Zauber nicht löschen, also kehrte er ihn um, so dass die Äpfel von rot nach grün reiften. Und so ist es bis heute geblieben.“
(Seite 237)

Meine Meinung

Ich finde die Schreibweise von Elvira Zeissler wirklich sehr schön. Sie ist flüssig, ich konnte mich gut hineinversetzen und habe es sehr genossen, in eine andere Welt abzutauchen. Die Charaktere fand ich auch schön gestaltet, ich mochte es, dass ich bis zum Schluss nicht wusste, wem Cassandra vertrauen darf. Auch mit Cassandra konnte ich mich irgendwie identifizieren, was ich beim Lesen eines Buches wichtig finde. Leider fehlte mir etwas die Hintergrundgeschichte zu Cudras/ Julien, dies kann aber ja hoffentlich noch kommen…

Wertung

Für mich ist dieses Buch definitiv eines der TOP-BÜCHER und ich habe kaum etwas zu meckern!
Daher bin ich hin und her gerissen, doch da mir wirklich einige Kleinigkeiten zu den Hintergründen von Cudras fehlen, gibt es „nur“
4,5*****

Montag, 1. August 2016

*Lesemonat Juli 2016*

*Lesemonat Juli 2016*

Ich hatte anfangs Monat eine kleine Leseflaute... :)solls auch geben!
Was macht ihr wenn euch so was passiert?
Ich flüchte mich in meine Fotografie :) Ich mach dann Märchenshootings und bearbeite die Fotos dazu :) (falls ihr Interesse dran habt:www.facebook.com/vasilissaphoto/)

Hier trotzdem meine Bücher aus dem Lesemonat Juli 2016 (ich finde, ich kam trotzdem ziemlich voran :) ):

•Seelenlos Himmelschwarz von Juliane Maibach (307 Seiten)

•Zauberhafte Zeilen von Zauber zwischen Zeilen (228 Seiten)

•Rubinsplitter Funkenschlag von Julia Dessalles (406 Seiten) •°•JULI- LESEHILIGHT•°•

•Die Seelenlosen - Stadt der Maschinenmagie 1 von Tanya Meurer (704 Seiten)

Was habt ihr im Juli so gelesen? Und was ist euer persönliches Juli-Hilight?