Sonntag, 25. September 2016

Tief wie das Meer von Josie Charles

*Rezension*


Ja, wie kam ich zu diesem Buch, denn eigentlich ist dies absolut nicht mein Genre.. Liebesgeschichte finde ich oft sehr kitschig und klischeehaft.

Ich habe von Josie Charles in einer Gruppe gelesen und eine sympathische Frau kennen gelernt, also wollte ich doch mal reinschnuppern. Und ich kann sagen: Ja, es gefiel mir erstaunlich gut, obwohl weder Dämonen noch Fern umherirrten :-)


Klappentext


Teil 1 der Orange-County-Reihe:

Nach einem Jahr Fernbeziehung zieht die junge Emily zu ihrem erfolgreichen Freund Austin nach San Clemente, Kalifornien. Dort scheint Austin das gemeinsame Leben schon perfekt durchgeplant zu haben, am liebsten möchte er möglichst schnell mit Emily eine Familie gründen. Aus Liebe beschließt sie sich erst einmal auf seine Vorstellung vom Glück einzulassen. Doch dann lernt sie den erfolgreichen Surfer Jesse kennen: Wild, selbstbewusst und unheimlich gutaussehend verdreht er ihr auf der Stelle den Kopf, auch wenn er sich schnell als ein ziemlicher Mistkerl entpuppt. Dennoch ist Emily rettungslos in seinen Bann geraten und steht nun vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleibt sie am sicheren Ufer oder lässt sie sich von den Wellen mit in ein neues Leben reißen …?

Erster Satz


„Tut mir leid, Miss. Näher fahre ich da mich ran.“

Inhalt


Em versucht einen Neustart. Das junge NewYorker-Girl ist sich das ländliche Leben hier, in Californien, nicht gewohnt, denn ihr Freund Austin zog vor einem Jahr Arbeitsbedingt in ein supertolles Haus am Meer. Der Start nach einem Jahr verläuft jedoch nicht so gut, Austin schreibt Em ihre Kleidung vor, ist eher schroff und lieg viel Wert auf die Wirkung nach Aussen. Und das, obwohl er früher so ganz anders war.. Em ist jeweils den Tag durch alleine zu Hause und wartet auf den Feierabend ihres Freundes. In dieser Zeit bemüht sie sich um einen neuen Job als Personal Assistance und trifft auf den gutaussehenden, aber sehr arroganten Profisurfer Jesse Caine. Auf empfehlen hin von Austin bewirbt sie sich bei ihm und bekommt nach einem eher speziellen Einstellungsverfahren den Job.

Durch diesen ist Em jedoch ziemlich viel weg von zu Hause, was die Situation zwischen ihr und ihrem Partner nicht einfacher macht. Und es sollen die ständigen heimlichen Anrufe des Arbeitskollegen ihres Freundes? Wieso ist Ems neuer Chef so anzüglich zu ihr und wieso kann sie ihn nicht aus ihrem Kopf bekommen?

Meine Meinung


Wie schon erwähnt, es ist eigentlich absolut nicht mein Genre. Dennoch fand ich das Buch wirklich sehr gut. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Geschichte meiner Meinung nach stimmig. Mit den Charakteren konnte ich mich schnell anfreunden, auch wenn mich Em manchmal ein bisschen genervt hat, da sie eine erwachsene Frau ist und trotzdem so viel rummotzte, manchmal gehört dies aber wohl auch einfach dazu. Es gab einige komische Zufälle, die ich etwas zu viel fand. Abe die Liebesgeschichte kommt dann doch etwas anders, als gedacht, auch wenn klar ist, wie das Ende ausgeht. Es bleibt bis zum Ende spannend und lädt zum träumen ein.

Meine Wertung


Von mir bekommt das Buch 4**** für die tollen Charaktere, die Geschichte, die schlüssig ist und die eingebauten Kleinigkeiten, Die aber die Story ausmachen. Leider einen Stern Abzug, da es für mich nicht zu 100% authentisch ist, wie sich die Protagonistin verhält. Nichts desto trotz empfehle ich dieses Buch gerne!

Buchdetails


Erscheinungsdatum 24.07.2016

ISBN: 9781535469265

374 Seiten

Samstag, 17. September 2016

Lichtbringer von Enés von Susanne Förster

Oh WOW <3
Schaut mal, was ich heute tolles in der Post hatte!!
Dieses wundervolle Buch mit Widmung und Lesezeixhen von Susanne Förster <3

Ich habe es bei ihrem Gewinnspiel gewonnen und kann es nun von meiner Wunschliste streichen!
Vielen Dank <3

Ich freue mich schon sehr darauf, dieses Buch zu lesen!


Die Lichtbringer von Enés

Klappentext

Und eines Tages ging die Sonne nicht mehr auf ...

Seit sich Layla erinnern kann, herrscht in ihrer Heimat völlige Dunkelheit. In dieser Welt ohne Sonnenlicht besucht sie die Akademie für Sphärenmagier - jenen Menschen, die aus dem Nichts Licht erschaffen können. Layla konzentriert sich völlig auf ihr Studium und lässt sich auch von dem gut aussehenden Frauenhelden Aris nicht ablenken. Bis sie ein Gerücht hört, dass ihr verschollener Bruder Zahid noch am Leben sein soll.

Gemeinsam mit Aris begibt sie sich auf eine abenteuerliche Suche in die unbekannte Finsternis. Dort erfährt sie Dinge über sich und ihre Familie, die sie nie für möglich gehalten hätte. Und auch Aris scheint nicht der oberflächliche, privilegierte Lehrersohn zu sein, für den sie ihn gehalten hat ...

Mittwoch, 7. September 2016

Neuzugänge

Oooh ich kann nicht mehr an einem Laden vorbei gehen, in dem es #Bücher gibt 😣
Ich MUSSTE mir diese wunderschönen Exemplare mitnehmen <3

Alle drei vom Carlsen Verlag :)
° Wie Monde so silbern von Marissa Meyer
° Morgentau von Jennifer Wolf
° Light & Darkness von Laura Kneidl

Die Dreizehnte Fee Entschlafen von Julia Adrian


Klappentext

"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.



Erster Satz

"Im Tümpel hinter dem Dorf lauert der Tod."

Inhalt

Die Dreizehnte Fee, Lilith ist die Königin und die Feenmutter. Sie muss ihre Schuld tragen.. Dennoch versucht sie, ihre Fehler wieder gut zu machen, die Fehler ihrer Schwestern zu minimieren und Pandora zu retten. Denn durch die Hand des Hexenjägers droht Liliths Welt zerstört zu werden. Sie muss ihre Magie zurückerlangen, um ihn aufzuhalten. Dazu kann sie den Mogul gut gebrauchen. Doch dieser verheimlicht ihr etwas. Er weiss mehr, als er Lilith zeigen möchte. Auch ihre Schwester und der Hexenjäger scheinen eingeweiht zu sein in ein grosses, schreckliches Geheimnis.
Als die Königin erfährt, worum es sich handelt, wird ihre ganze Welt, ihr Glaube und ihre Menschlichkeit in Frage gestellt.
Kann sie es schaffen, trotz Tod und Verderben, Pandora zu retten, ihre eigene Welt zu schützen und ihr Happy End zu schreiben? Und was hat es mit dem Tod im Tümpel zu tun? Lilith hat eine weite Reise, neue Begebenheiten und einige altbekannte Neuerungen zu verdauen...

Meine Meinung

Ich mag nach wie vor die Schreibweise und den Gedanken dieser Bücher. Ich finde die Idee einfach grandios!
Das Cover war dieses Mal nicht ganz meins, nichts desto trotz passt es zur Geschichte, welche wunderbar war.
Ich habe leider ein wenig Mühe mit dem Ende, mit der Handlung und dem Abschluss. Zum Einen, weil ich nicht will, dass das Buch jetzt fertig ist, zum anderen aber auch, weil ich noch einige Dinge gerne gewusst hätte, bevor es zu Ende ist.
Doch die Geschichte kann man prima im eigenen Kopf weiterspinnen, was ja auch schön ist.


Reihenfolge

Die Dreizehnte Fee Erwachen
Die Dreizehnte Fee Entzaubert
Die Dreizehnte Fee Entschlafen

Meine Wertung

Gerne gebe ich dem Buch 4 ****, da mich einiges eher kalt gelassen hat, und anderes so schockierte, dass ich kaum aus der Schockstarre raus kam :-)
Das Buch ist auf jeden Fall ein Leseausflug wert <3

Samstag, 3. September 2016

Edingaard - der Klang der Magie von Elvira Zeissler


Kurz im Voraus:
ICH WILL MEHR!!! Ich liebe diese Geschichte! Den Schreibstil, die Personen, den Sinn und einfach alles! Es ist so wahnsinnig schön in dieses Buch einzutauchen!!






Klappentext

Alles umsonst – der Weg durch die Loreley, die Flucht vor Brin, dem Krieger, der sie so gnadenlos verfolgte, all die Qualen, die sie bei Elaina ertrug! Und wofür? Für ein bitteres Erwachen in einer unbekannten Welt?
Finstere Wolken brauen sich über Edingaard zusammen. Der größte Schwarzmagier der Geschichte sammelt erneut seine Truppen um sich, während Cassy im Kerker von Rondirai kraftlos und verzweifelt nach einem Ausweg sucht. Ausgerechnet der düstere Brin steht ihr dabei zur Seite und lässt nicht zu, dass sie die Hoffnung verliert.
Mit ihm gemeinsam macht Cassy sich auf die Suche nach der Wahrheit – immer tiefer in die faszinierende, magische Welt von Edingaard. Bis sie schließlich vor einer grausamen Entscheidung steht: Wie viel ist sie bereit zu opfern, um diese Welt vor dem Untergang zu bewahren?


Erster Satz

"Mit wildem Kampfgebrüll prallten die zwei ungleichen Heere aufeinander."

Inhalt

Cassy und Brin sind, dank der ehrenhaften Rettung Cassys von Brin, in einem Verliess eingesperrt. Zum Glück kann Luca diese jedoch aus dem Gefängnis befreien und sie mit einer Reisegruppe ans andere Ende von Edingaard verfrachten. Sie reiten tagelang, haben Schmerzen, doch können sie keine Pause machen, denn sie werden verfolgt. Während ihrer Reise stellt Cudras eine immer grössere Armee auf und hat sich sogar Hilfe aus einem anderen, dunklen und bösen Reich geholt. Die Bezahlung für diese Hilfe ist klar... Und viel zu hoch.
Doch davon wissen die Reisegefährten noch nichts. Am Ziel angelangt werden Cassy und Brin alleine weiterreisen müssen, denn Luca und die anderen haben noch wichtige Aufträge zu erledigen, die der Rettung Edingaards dienen.
Wieso ist Brin so abweisend zu Cassy? Und wieso scheint er manchmal ein klein wenig eifersüchtig zu sein? Wahrscheinlich liegt dies daran, dass Cassy die Seele Cassias in sich trägt...
Cassy muss lernen sich von Julien abzuschirmen, ihr inneres Gleichgewicht zu stärken. Doch als allererstes muss sie sich klar werden, über ihre Gefühle zu Julien, Luca und Brin.


Textauszug

Brin sah sie ungläubig an. "Du dachtest wirklich, ich würde sie küssen?"
"Was sollte ich denn sonst denken? Nach dem, wie du den ganzen Nachmittag um sie herumscharwenzelt bist."
"Ich bin bestimmt nicht scharwenzelt."
"Ach, willst du etwa bestreiten, dass sie dich voll eingewickelt hatte mit ihren grossen Augen und den noch grösseren..." Sie verstummte errötend.
"Grösseren was?"
"Brüsten! Die waren wohl kaum zu übersehen."
Er lächelte. "Wirklich? Habe ich gar nicht bemerkt."
Seine Laune schien immer besser zu werden. "Bist du etwa eifersüchtig?"


Meine Meinung

Ich kann Cassy ja total verstehen. Ich mag ihre Entscheidungen, ich mag ihre Person. Ich verstehe mich sowieso sehr gut mit den Leuten in diesem Buch und kann alles total nachvollziehen.
Also ich kann ja nur sagen dass das Ende wunderschön ist und ich jetzt schon uuuunglaublich fest hoffe, dass am besten schon morgen November ist *.*, denn dann kommt der dritte Teil endlich auch :)
Und noch kurz möchte ich betonen, dass ich die Cover auch sehr schön finde mit diesen starken Farben, die einfach wunderbar zu der Geschichte passen.
ICH WILL MEHR!!! Ich liebe diese Geschichte!
Ich kann eigentlich nur drei Dinge sagen:
• LEST DIE BÜCHER
• SIE SIND SUPER <3
• DAS WARTEN WIRD SICH BESTIMMT LOHNEN

Und noch etwas...

• Ich möchte auch nach Edingaard und so tolle Menschen kennenlernen <3


Reihenfolge und Daten

Band 1: Der Pfad der Träume
Band 2: Der Klang der Magie
Band 3: Das Vermächtnis der Priesterin (erscheint im November 2016) 



Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-3739663340
Preis: 12,00€
Seitenzahl: 274

Meine Wertung

Ja....Was soll ich sagen?

Minimum 5*****!!

Auch wenn ich lieber 20 geben würde <3

Donnerstag, 1. September 2016

Brin *.*

Uuh wer von euch kennt Edingaard von Elvira Zeißler?

Oooooh BRIN <3

Ich kann Cassy ja total verstehen 😍



Also ich kann ja nur sagen dass das Ende wunderschön ist und ich jetzt schon uuuunglaublich fest hoffe, dass am besten schon morgen November ist *.*
ICH WILL MEHR!!!
Ich liebe diese Geschichte!

Meine Rezension kommt schon bald, aber auch ohne diese kann ich eigentlich nur drei Dinge sagen:

• LEST DIE BÜCHER
• SIE SIND SUPER <3
• November ist noch lange nicht :-(

Und noch etwas...

• Ich möchte auch nach Edingaard und so tolle Menschen kennenlernen <3