Freitag, 14. Oktober 2016

Nela Vanadis von Nina Lührs


Erster Satz

„Schicksal. Die allumfassende, unsichtbare Macht, die das Leben jedes Einzelnen bestimmt.“

Klappentext

Ohne Vorwarnung widerfährt Nela Vanadis ein schrecklicher Schicksalsschlag, dabei bricht ein großes Unheil über sie und ihre Familie herein. Das Schicksal zeigt sich von seiner grausamen Seite. Ihre gesamte Familie wird während eines Festes in Lüneburg ermordet. Doch gibt es auch in dem Moment des Grauens einen Hauch Gnade. Ihr Wächter Tristan Paladin rettet sie und flieht mit ihr durch ein Schicksalstor in eine sagenumwobene Welt namens Asgard. Dort erfährt Nela ihre wahre Identität. Gleichzeitig begegnet sie ihrer großen Liebe Jarick, der ein mächtiger Lysane ist.

Inhalt

Bei einem Massaker verliert Nela ihr gesamte Familie, doch sie ist nicht auf sich alleine gestellt. Ihr Wächter Tristan rettet sie vor den kaltblütigen Mördern und bringt sie durch einen Zufall zu einem Schicksalstor, durch welches sie gemeinsam in eine andere Welt gelangen. Dort treffen die zwei auf die vampirischen Freunde Jarick und Till, welche ihnen bei der Flucht vor den bösartigen Feinden helfen. Auf ihrem Weg zu der Göttin Feya, welche ihnen hoffentlich helfen wird, wächst die Wandergruppe immer mehr, doch dies bringt auch Gefahren mit sich, kann Nela allen in der Gruppe trauen?
Dazu verliebt sich Nela auch noch, doch wird in ihrer Euphorie zurückgewiesen. Sie muss dringend zurück in ihre eigene Welt, denn der Orden ihrer Familie schwebt in grosser Gefahr.

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch durch eine Rezensionsgruppe bekomme und durfte es zum Glück lesen. Das Cover hat mich nicht sonderlich angesprochen, weshalb ich mir dieses Buch nicht gekauft hätte, doch ich muss wirklich sagen ich mag es sehr! Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, am Anfang hat es ein wenig viele neue Begriffe, mit der Zeit findet man sich jedoch gut ein und zur Hilfe hat es hinten im Buch noch ein Glossar. Die Charaktere sind schön gestaltet in mit der Hauptfigur Nela konnte ich mich meistens gut identifizieren, was mir bei einem Buch sehr wichtig ist. Die Nebencharaktere sind auch gut gestaltet, ich hätte zum Teil gerne mehr Hintergrundinformation zu den einzelnen Gestalten gehabt. Auch der Verrat eines Mitreisenden hat mich sehr erstaunt, ich war nicht darauf vorbereitet. Geschichtlich und Inhaltlich ist das Buch meiner Meinung nach Top.

Textauszug

„Nela befindet sich an einem Knotenpunkt, an dem sich ihr bisheriges Leben entscheidend verändert. Eine schicksalhafte Reise steht ihr bevor, auf der sie neue Bande knüpft und sich ihre Schnur mit einem alten Faden unabänderlich verwebt.“ – Prolog

Reihenfolge

Nela Vanadis Schicksalsreise
Nela Vanadis Schicksalsbund

Fazit

Tja, was soll ich sagen, für mich hat das Buch alles in allem ein paar kleine Verbesserungsmöglichkeiten, jedoch finde ich es alles in allem sehr gelungen. Daher gebe ich dem Buch 4,5 Sterne!

*****

Kommentare:

  1. Hey! :)

    Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich kenne es noch nicht, aber nach deiner tollen Rezi werde ich es auf jeden Fall im Auge behalten. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasi,
      Danke für deine Rückmeldung zur Rezension. Ich fand es wirklich ein Buch, das sich lohnt, mal rein zu schauen. Es freut mich, dass ich dir Buch schmackhaft machen konnte :P

      Liebe Grüße
      <3

      Löschen