Sonntag, 28. Mai 2017

Autoren interviewen Blogger

Ich durfte bei der Aktion Autor interviewt Blogger mitmachen und bekam von der lieben Autorin Serena Avanlea ein paar Fragen gestellt. Ich hatte bei einigen so meine Mühe, diese zu beantworten:


Liebe Jaschka,

ich bin die Autorin Serena Avanlea und wie du ja weißt, wurde auf Facebook ausgelost, dass ich dich interviewen darf.
Darüber freue ich mich sehr und ich bin gespannt mehr über deinen Blog zu erfahren.

Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?
* In erster Linie habe ich angefangen zu bloggen, um meine Liebe zu Büchern und allem, was dazu gehört, mit gleichgesinnten zu teilen und vielleicht auch noch-nicht-Lesenden einen Einblick in diese Welt zu gewähren. Als ich dann noch ein Buch las, bei dem ich der Autorin einfach Danke für dieses Kunstwerk sagen wollte, war es klar: Ein Blog muss her!
Also musste ein Namen her: Weltbuntmalende Bücher.
Nun blogge ich seit etwas mehr als einem Jahr :). *

Wie viele Bücher liest du ungefähr pro Monat?
* Ui, das ist schwierig - meistens sicher 4, manchmal sind es auch 7 oder mehr, je nach dem, wieviel Zeit ich dazu habe und ob mich eine böse Leseflaute verfolgt. *

Was ist die größte Herausforderung beim Bloggen?
* Ich finde es manchmal schwer den Kontakt zu meinen Lesern zu halten, auch mal persönlich etwas zu posten - ich habe gelernt, dass man das im Internet nicht macht :P Aber ich übe mich darin noch :)
Auf dem Laufenden bleiben und ein Gleichgewicht zwischen neuen und älteren Büchern zu finden ist manchmal auch nicht gaaanz einfach. *

Welche Genres liest du?
* Am liebsten lese ich Fantasy und Romantasy. Aber auch Liebesgeschichten ohne fantastische Elemente lese ich manchmal gerne. Meine liebsten Bücher waren früher aber die FearStreet Reihe von R.L. Stine *Grusel* *

Was macht für dich ein richtig gutes Buch aus und wie gehst du beim Rezensieren vor?
* Da habe ich eine genaue Checkliste :) Die mache ich bei allen Büchern gleich: ich schreibe mir während dem Lesen die wichtigen Elemente der einzelnen Kapitel auf und bewerte am Ende nach 7 Kriterien - Schreibstil, Cover, Einstieg, Mittelteil und Ende, die Story allgemein und die Charaktere - manchmal kommt noch ein spezieller Punkt dazu, jenachdem, ob mich etwas extrem beeindruckt (positiv, sowie negativ) hat.
Wichtig ist für mich, dass alles in allem stimmig ist und mich die Geschichte packt. Was mir das Lesen allgemein leichter macht, ist, wenn ich mich mit dem Hauptcharakter identifizieren kann. *

Liest du nur Verlagsbücher oder auch Indie-Bücher?
* Da mache ich keinen Unterschied. Was mir gefällt wird gelesen - was mir nicht gefällt, das nicht. Wenn ich nicht sicher bin lese ich meistens zuerst den Klappentext oder eine Leseprobe, wenn es eine gibt. :) *

Magst du lieber eBooks, Taschenbücher oder HCs?
* Am allermeisten mag ich Taschenbücher, Hardcover sind oft sehr schwer. Obwohl sie haptisch spannender sein können, wie ich finde. EBooks lese ich aber manchmal auch.*

Was war bisher dein bestes Blogger-Erlebnis?
* Ach, ich freue mich immer wieder, wenn ich andere Menschen kennen lerne, es gut mit den Leser/innen und den anderen Bloger/innen, oder auch Autoren/innen habe. :)
Ich habe durch das Bloggen schon einige Freunde mit dem selben Hobby gefunden.*

Und noch eine sehr schwere Frage vermutlich: Welches ist das  für dich bisher beste Buch 2017?
* Diese Frage ist dieses Jahr noch nicht so schwer - am meisten mitgenommen (auf allen Ebenen) hat mich die silberne Königin von Katharina Seck <3 Eine wundervolle Geschichte.*

Vielen Dank für das Interview!
Serena


--> Wenn ihr Lust habt, schaut doch auch mal bei der Autorin direkt vorbei auf www.schreibenlebenlieben.de !

Kommentare:

  1. Sehr nette Idee und ein tolles Interview ��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Das ist mal was ganz anderes und ich muss gestehen, ich fand es interessanter als das tausendste Autoreninterview 😀 sehr schöner Artikel!

    LG Sonja Béland

    AntwortenLöschen