Zusammenarbeit mit Autoren

Da es doch langsam schon sehr "Weihnachtet", und ein neues Weihnachtsbuch erscheint, habe ich passend dazu ein Buch- Interview mit der Autoin Sandra Pulletz geführt :)
Wer Interesse daran hat, die liebe Sandra würde sich bestimmt darüber freuen, wenn ihr mal bei ihr vorbeischaut.

Das Interview:

Hallo, liebe Sandra Pulletz, wie geht's dir?
"Hallo, danke, mir geht es prima! Der Dezember steht ja vor der Tür … Also auch bald Weihnachten und ich liebe Weihnachten!"

In welchem Genre schreibst du Bücher, wie heisst dein neues Buchbaby?

"Ich schreibe gerne Jugendliteratur, aber auch Familiengeschichten und Liebesromane. Auch Märchen und Kindergeschichten mag ich gerne.
Meine ganz frisch geschlüpfte Geschichte heißt „Weihnachten mit den Padderborns“ und ist eine unterhaltsame Novelle. "



Worum geht es da (Klappentext)?

"Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten?"

Woher kam die Idee für dieses Thema?

"Die Idee kam eigentlich aus einer meiner früheren Geschichten (nein, die wurde nie irgendwo veröffentlicht ;-)). Ich habe weitere Ideen gesammelt und überlegt, bis ich schließlich einfach zu schreiben angefangen habe. Die meisten Ideen kamen übrigens während dem Schreiben, wie so oft bei mir."

Gab es /gibt es einen Grundlegenden Gedanken/Emotion, die dich beim Schreiben leitet?


"Da es eine Weihnachtsgeschichte ist, liegt natürlich das Thema Weihnachten nahe. Erstaunlicherweise kann ich mich zu jeder Jahreszeit in Weihnachtsstimmung versetzen! ;-)"

Kann man das Buch eigenständig lesen, oder muss man etwas anderes im Voraus kennen?

"Nein, das Buch steht für sich."

Identifizierst du dich selbst mit einem der Charakteren des neuen Buches?

"Bevor die Gerüchteküche wieder hochkocht: Nein. Und nein, das Buch ist auch nicht autobiografisch. ;-)
Speziell bei diesem Buch wäre ich vermutlich ein Mischtyp der beiden Schwestern, da ich gerne plane, aber auch froh bin, mal keinen Finger rühren zu müssen! "

Was möchtest du mit diesem Buch im Leser wecken?

"Ich stelle mir ein gemütliches Lesen meiner Geschichte vor, die dann den Leser hoffentlich auch zum Schmunzeln bringt. Natürlich ist das Buch besonders für all jene, die gerne Weihnachten mögen. Schließlich geht es im Buch ja auch um das große Fest. "

Hat dich eine Stelle besonders gepackt?

"Es gibt mehrere Stellen, die ich besonders gerne mag. Zum Beispiel, wenn Liam das Geschenkelager findet, oder Sarah wegen einem Geschenk so enttäuscht ist. Oder der Besuch am Weihnachtsmarkt … Zauberhaft! "

Hattest du mit etwas Schwierigkeiten?

"Eigentlich nicht, abgesehen von den üblichen technischen Problemchen, die manchmal auftauchen! Hihi. Aber ich bin nun mal kein Technikgenie! "

War die Story von Anfang an so geplant, oder entwickelte sie sich, bzw wurdest du von Ideen überrascht und hast die in das Buch aufgenommen?

"Meist plane ich nur Anfang und Schluss und grob die Mitte. Die meisten Ideen fließen einfach während dem Schreiben ein. "

Worauf kann man sich als Leser ganz besonders freuen?


"Auf die Weihnachtsstimmung, die die Geschichte verbreitet. Auf ein Chaos in der Familie, wo doch alles perfekt laufen sollte. Auch kleine und große Überraschungen, auf Nächstenliebe, Friede, Liebe und Freundschaft! "

Hättest du noch etwas anschließendes zu sagen?

"Ich wünsche allen Lesern ein himmlisches Weihnachtsfest, gebt gut auf eure Lieben Acht und lasst Liebe in eure Herzen fließen! <3 "


Vielen lieben Dank für das kurze Interview!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen