Das Buch Rubyn von John Stephens



Die Chroniken vom Anbeginn

Das Buch Rubyn von John Stephens



"Aber, aber, wofür halten Sie mich denn? Ich will nur drei Kinder."
"Nehmen Sie sie! Nehmen Sie drei Kinder! Nehmen Sie zehn, wenn Sie wollen! Nur tun Sie mir nichts!"
Der Fremde trat näher. Der Fussboden knarrte unter seinem Gewicht.
"Das ist aber grosszügig von Ihnen. Allerdings bin ich auf drei ganz bestimmte Kinder aus. Geschwister, ein Junge und zwei Mädchen. Sie hören auf die liebreizenden Namen Kate, Michael und Emma."

Klappentext:


Nachdem es den drei Geschwistern Kate, Michael und Emma erfolgreich gelungen ist, das erste der »Bücher vom Anbeginn« aus den Händen des finsteren Magnus zu retten, sind sie nun bereit für den zweiten Teil ihres Abenteuers. Dieses wird sie an der Seite ihres großväterlichen Freundes Dr. Pym erneut vor gewaltige Herausforderungen stellen, in ferne Welten und Zeiten führen und sie zwingen zu entscheiden, was ihnen wirklich wichtig ist im Leben. Und so kommen die tapfere Kate, der kluge Michael und die unerschrockene kleine Emma dem Geheimnis ihrer Familie und dem mächtigen »Buch Rubyn« langsam immer näher.

Die Geschichte:


Nach den Geschehnissen der letzten paar Monate wurden Michael, Emma und Kate wieder in ihr letztes Waisenhaus geschickt. Auch nach acht Monaten hoffen die Kinder schnell wieder von Dr. Pym abgeholt zu werden.
Während einer prunkvollen Feier der Heimleiterin bricht plötzlich ein riesiger, schwarzer Sturm los und versetzt die Geschwister leicht in Panik, denn ihnen wird bewusst, dass etwas nicht stimmen kann.
Sie werden von Kreischern angegriffen und Kate reist mit dem Monster durch die Zeit, da dies die einzige Möglichkeit schien ihre Geschwister zu beschützen. Währenddessen werden Michael und Emma im letzten Moment von Dr. Pym gerettet, doch Kate kehrt nicht zurück.
Nun müssen die zwei jüngeren Geschwister zusammen, aber doch  alleine, nach dem zweiten Buch der Chroniken vom Anbeginn "Rubyn" suchen.

Meine Meinung:


Ich finde den zweiten Band der Trilogie sehr schön geschrieben und im Vergleich zum ersten Teil wirklich gelungen. Die Geschichte setzt einige Monate nach den Ereignissen des ersten Buches wieder ein, dennoch ist alles sehr klar übersichtlich und zeitnah.
John Stephens Schreibstil ist wieder gelungen, flüssig zu lesen, reisst einen mit und regt die Phantasie an. Er schafft es wieder den Leser in seinen Bann zu ziehen und dem ganzen eine gelungene Atmosphäre zu geben.
Ich bin wahnsinnig  gespannt wie es weiter geht, denn das Ende des zweiten Bandes ist mit einem bösen Cliffhanger versehen :-)

"Sie waren gerade einmal zehn Meter weit gekommen, als ein Krachen ertönte und etwas durch das Laub über ihren Köpfen zischte.
Michael und Emma liessen sich zu Boden fallen.
"Wisst ihr was?" Dr. Pym war stehen geblieben, machte aber keine Anstalten, sich zu ducken. "Ich glaube, er hat gerade auf uns geschossen."
"Echt?" Liess sich Emma von unten vernehmen. "Was Sie nicht sagen!" (...)
"Also wirklich", sagte Dr. Pym. "Das ist doch lächerlich!" Er hob seine Stimme. "Huge! Würdest du bitte aufhören, uns zu beschissen? Das ist wirklich sehr lästig!"
Seite 50





Die Reihenfolge:


- Das Buch Emerald
- Das Buch Rubyn

4**** von 5

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Wunschliste und Gewinnspiel

Meine Nicht-Lieblinge #dmlcsonntag

Interview mit Rose - Rosen und Knochen