Spiegelstaub von Ava Reed



Die Spiegel-Saga von Ava Reed:
Spiegelstaub


Klappentext

**Folge deiner Bestimmung…**
Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…


Erster Satz

Ich hörte, wie ihr Herz im Einklang mit dem meinen schlug.


Inhalt

Es sind einige Monate vergangen, seit dem Ende des ersten Buches. Raphael, Cats Vater und auch ihre Mutter, die Mutter Natur waren fort. Cat ist zu Finn gezogen und sie leben ein schönes, ländliches Leben.
Myra und Lorcan, die bald ein Baby bekommen werden, zählen für Cat und Finn mittlerweile zur Familie und sind auf jedem Abenteuer mit dabei.
Auf einmal steht ein Zwerg auf der Matte und erzählt, dass er der Berater Cats Mutter war und nun für Cat arbeitet: "Ich bringe euch nach Tir Na Nog. Ich bringe euch nach Hause."
Gemeinsam begeben sich die Freunde mit Deegan, dem Zwerg, auf die Reise zum Königreich, denn Cat tritt in die Fussstapfen ihrer Mutter, was bedeutet, dass sie jetzt die Prinzessin von Tir Na Nog ist.
In Tir Na Nog ist alles wunderschön und idyllisch, doch der Frieden trügt. Die Freunde treffen auf ein Orakel, Morla, und ihren Sohn, Kian, die der Prinzessin beibringen wollen zu kämpfen und sie vor dem Untergang warnen wollen: "Die Wege, die mir am klarsten und deutlichsten vor Augen waren, sind schwarz und düster, gefangen von pechschwarzem Nebel, von Angst und ohne Luft zum Atmen. Und am Ende wartet der Magier auf euch. Auf euch alle."
Und Finn wird klar, dass Seth entkommen konnte...  Und er ist nicht alleine...


Die Regeln der Magie

1. Regel: Nichts ist, wie es scheint, und alles ist möglich.
2. Regel: Der Lehrer wird niemals ausserhalb des Trainings geschlagen.
3. Regel: Zweifelt niemals an euch selbst.
4. Regel: Fantasie ist Magie und Magie ist Fantasie.
5. Regel: Alles was fühlt, lebt. Alles was lebt, kann sterben.
6. Regel: Das Leben ist mehr wert als der Tod.

Seth hat Bàs an seiner Seite. Bàs bedeutet Tod. Und Cat soll die Einzige sein, die sich gegen Bàs zur Wehr setzen kann, da sie das Gegenteil von Bàs ist: Er ist der Tod, Cat ist das Leben. Doch leider hat Cat keine Ahnung wie sie gegen Bàs gewinnen soll und verliert deswegen viele sehr liebe Freunde, die sie nicht mehr retten kann... Und ohne Verbindung (Hochzeit) mit Finn, werden sie sich nach dem Tod nie mehr wieder sehen...



BoredPanda.com, Kohana <3

Meine Meinung

Ich finde den zweiten Teil der Spiegel- Saga auch sehr gut. Ich hatte keine Mühe mich wieder in das Buch einzufinden. Leider fehlte mir ein bisschen die Emotion bei der ganzen Geschichte. Mir sind knapp 235 Seiten wohl einfach zu wenig, um wirklich mitzufühlen.
Ich konnte die Tode, die vorkommen, gut verkraften und habe einfach weitergelesen. Erst am Ende fiel mir dann auf, was das alles bedeutet. Und dann wurde ich doch noch traurig.
Ich finde den Schreibstil von Ava Reed super, ich kann mir die Welten wirklich bildlich vorstellen und würde gerne mal nach Tir Na Nog gehen.
Die Story finde ich super. Ich mochte aber die Wiederholungen im ersten Teil sehr, welche hier nicht mehr wirklich vorkommen, auch auf Wunsch der anderen Leser.


Fazit

Ich würde diese Dilogie jedem empfehlen und freue mich wahnsinnig auf weitere Bücher von Ava Reed.

Reihenfolge der Dilogie:

-Spiegelsplitter
-Spiegelstaub

4****

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Wunschliste und Gewinnspiel

Meine Nicht-Lieblinge #dmlcsonntag

Interview mit Rose - Rosen und Knochen